Winner of the Project of the month: February 2018

Winner of the Project of the month: February 2018

With the most votes, the winner of February 2018 is robs_woodshop


Background story by robs_woodshop

Here’s his background story of the project – first in German,  further down in English.

  • Warum hast du dieses Projekt gebaut?

Wir haben vor einigen Jahren ein altes Haus gekauft und es nach und nach renoviert. Die Küche steht in diesem Moment im Mittelpunkt, deshalb habe ich im August letzten Jahres begonnen, diese Schubladenschränke für unsere Küche zu bauen. Um Weihnachten begannen wir mit der Renovierung der Küche, indem wir die Decke erneuerten und neue Steckdosen und Kabel installierten. Nachdem ich einen neuen Boden verlegt hatte, konnte ich die von mir gefertigten Schränke aufstellen.
Ich muss noch ein paar Schränke für den Rest der Küchenrenovierung bauen.

  • Welches Material hast du hauptsächlich verwendet?

Ich habe 15 mm starkes Sperrholz für den Korpus der Schränke und für die Schubladenseiten verwendet. Für die Schubladenböden und die Rückseite der Schränke wurde 6 mm Sperrholz verwendet. Die Seiten der Schränke sind mit einem Eichenstreifen (5mm) versehen, um die Sperrholzkanten zu verdecken.
Die Schubladenfronten und die Seitenwände sind aus massiver Eiche.

  • Welche Werkzeuge und Maschinen waren bei diesem Projekt wichtig?

Meine Tischkreissäge und meine Dickenhobelmaschine waren neben meinen Akkuschraubern die wichtigsten Elektrowerkzeuge in diesem Projekt. Der Rest wurde mit Handwerkzeugen gemacht.
Aber das wichtigste Werkzeug für dieses Projekt und die meisten meiner Projekte ist mein Stablineal, das mir jedes Mal genaue Maße gibt.

  • Wie sah der Bauprozess aus?

Zuerst habe ich den Korpus der Schränke angefertigt und die Kantenverleimung angebracht. Danach habe ich die Schubladen gebaut und auch hier die Kantenverleimung angebracht.
Als nächstes mussten die Schubladen in die Schrankkörper eingebaut werden. Als das fertig war, konnte ich die Maße der Schubladenfront messen und die Eichenschubladenfronten herstellen, die ich in Schienen- und Stilmethode mit schwimmenden massiven Eichenpaneelen herstellte.
Als alle Teile fertig waren, konnte ich alles zusammenbauen und die Schränke in unserer Küche aufstellen. Für den Schrankkorpus habe ich Nut- und Zapfenverbindungen für die Schubladenecken verwendet.

  • Bist du mit dem Ergebnis zufrieden oder würdest du etwas ändern, wenn du könntest?

Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis, aber noch wichtiger, meine Frau ist auch sehr zufrieden damit. Ich hatte schon einige Schubladen und Schränke gemacht, aber nie diese Art von Möbel. Ich habe viel bei diesem Projekt gelernt und hatte viel Spaß daran.

Alles Gute,

Rob


English version of robs_woodshop’s story

  • Why did you build this project?
We bought an old house several years ago and have been renovating it bit by bit. The kitchen is the focus at this moment, so last year august I started making these drawer cabinets for our kitchen. Around Christmas we started the renovation of the kitchen by replacing the ceiling and installing new electric outlets and wiring. After I put in a new floor I could place the cabinets I made.

I still have to make some more cabinets for the rest of the kitchen renovation.

  • What are the main materials that you used?
I used 15 mm thick plywood for the main body of the cabinets and for the drawer sides. 6 mm plywood was used for the drawer bottoms and the back of the cabinets. The sides of the cabinets got a oak strip (5mm) to hide the plywood edges.
The drawer fronts and the side panels are made out of solid oak.

  • Which tools and machines were important in building this project?
My table saw and my thickness planer were the main power tools used in this project, besides my power drills. The rest was done with hand tools.
But the most important tool for this project and most of my projects, is my stick ruler, which give me exact measurements every time.

  • Can you give us a short overview of the building process?
I started by making the body of the cabinets and put on the edge banding. After that I made the drawers and put the edge banding on these, too.
Next thing to do was to mount the drawers into the cabinet bodies. When this was ready I could measure the sizes of the drawer front and make the oak drawer fronts, which I made in rail and style method with floating solid oak panels.
Finally when all parts were ready I could put it all together and install the cabinets in our kitchen.

I used biscuit joinery for the cabinet bodies and groove and tenon joints for the drawer corners.

  • Are you satisfied with the result or would you change anything if you could?
I am very pleased with the result, but more important, my wife is very happy with it.  I had made some drawers and cabinets before, but never for this kind of fine furniture. I learned a lot from this build and had a lot of fun working on it.
All the best,
Rob

2 Replies to “Winner of the Project of the month: February 2018”

  1. Ein sehr schönes Ergebnis. Nach meinem Küchenumbau stehen immer noch 6 Schänkchen ohne Tür offen, weil es mir das Massivholz extrem verworfen hat.
    Ich werde Deine Konstruktion aufgreifen und mit Sperrholzplatten als Trägermaterial einen mittlerweile dritten Versuch unternehmen.

Comments are closed.